Soziales Engagement

Soziales Engagement

Wir glauben fest dran, dass es wichtig ist, Gutes zu tun und Menschen in unserer Umgebung, sowie anderswo auf dieser Welt zu helfen.

Berliner Tafel e.V. 

Die Berliner Tafel bei der Urs sich sozial engagiert und bei der er jahrelang aktives Mitglied war, ist seit 1993 ein eigetragener Verein, der sich für Bedürftige einsetzt. Das bedeutet, dass sie Lebensmittel an Menschen entweder abgeben oder gegen ein geringes Entgelt verkaufen.

Mit einem Beitrag von 33 Euro pro Jahr kann man den Verein unterstützen. Das sind weniger als 3 Euro im Monat und man wird dadurch zum Mitglied. Zusätzlich besteht die Möglichkeit selber mit anzupacken und aktives Mitglied zu sein. Mittlerweile hat die Berliner Tafel über 2000 Mitglieder, von denen ca. 25 Prozent ehrenamtlich mitarbeiten. Durch die Mitglieder wird der Verein und seine Arbeit gefördert. Es besteht außerdem die Möglichkeit sich, ohne die Zahlung von Beiträgen mit einzubringen.

Freiabonnements für Gefangene e.V.

Ilaria engagiert sich aktiv in der Justizvollzugsanstalt für Frauen in Berlin-Lichtenberg. Dieses Projekt unterstützt Frauen mit Migrationshintergrund, die in Haft sitzen. Einmal im Monat wird zusammen gekocht. Jeweils ein Team Ehrenamtlicher kocht mit einigen Frauen aus der JVA zusammen. Der Fokus liegt auf gesundem Essen, welches gleichzeitig preiswert ist. Zusätzlich haben die Frauen so die Möglichkeit mal in einer entspannten Atmosphäre zusammen zu sitzen. Die Freiabos verhelfen den Frauen zu ein wenig Abwechslung aus ihrem Gefängnisalltag.

Compassion

Die Organisation Compassion setzt sich seit 60 Jahren für Kinder, die in ärmlichen Verhältnissen leben, ein. Compassion agiert weltweit. Bei dieser Organisation, wo Ilaria und Urs Mitglieder sind, steht man im direkten Kontakt zu den Kindern die man als Paten betreut. Geholfen wird in insgesamt 25 Ländern in Afrika, Asien und Lateinamerika. Neben Deutschland existieren noch 11 weitere Partnerländer.

Alabaster Jar e.V.

Der gemeinnützige Verein, wurde 2006 gegründet und setzt sich für Frauen ein, die in der Prostitution arbeiten. Urs und Ilaria unterstützen den Verein sowohl finanziell als auch aktiv, indem sie beispielweise Räumlichkeiten zur Verfügung stellen.

Ihre Ansprechpartnerin

hope@hope-apartments.de
Tel.: 030 24331401

Immobiliensuche

Aktuelle Informationen

Zuhause arbeiten - Home Office

Home Office ist etwas, das in Zeiten von mobilem Internet und Laptops durchaus möglich ist. Einfach entspannt im Pyjama zum PC rübertorkeln klingt entspannt, oder? Weiterlesen...

Eigentum als Altersvorsorge

In einer Zeit des Umschwungs und in Zeiten des digitalen Zeitalters ist vieles nicht mehr sicher. Das kommt mit neuen Freiheiten verbunden (man kann beispielsweise von überall aus arbeiten), aber gleichzeitig sind die Dinge auch nicht mehr so „sicher“ wie Weiterlesen...

Tiny Houses

Was ist ein „Tiny House“? Vielleicht haben einige schon davon gehört Weiterlesen...

HOPE APARTMENTS

...and the living is easy.